Eine entladene Autobatterie ist zwar nicht schön, aber ist in den meisten Fällen kein großes Problem. Man braucht nur jemanden, der eine Starthilfe geben kann. Aber warum entlädt sich unsere Batterie? Und wie bringt man sie sicher wieder zum Laufen?

Gründe für eine entladene Batterie

Variante 1: Vergisst man beispielsweise das Autoradio, die Scheinwerfer oder Lichter auszumachen und das Auto stand längere Zeit, wird der Strom der Batterie entzogen. Auch wenn es ärgerlich ist, können Sie aber in diesem Fall sicher sein, dass die Ursache der entladenen Batterie kein Defekt ist.

Variante 2: Wenn es kälter wird, kann die Speicherkapazität der Autobatterie immer mehr sinken. Die Lösung hierfür wäre die Batterie mit einem Ladegerät zu unterstützen.

Variante 3: Die Batterie ist defekt! Das ist dann der schlimmste Fall. Als Tipp: die Lebensdauer lässt sich verlängern, wenn Sie regelmäßig den Wasserstand kontrollieren und nachfüllen.

Richtig Starthilfe geben

Um das Fahrzeug zum Laufen zu bringen, brauchen Sie zuerst ein zweites Fahrzeug mit geladener Batterie sowie ein passendes Verbindungskabel (DIN-Norm 72 553/ISO-Norm 6722). Achten Sie darauf, dass sich das Kabel gut biegen lässt und dass die Polzangen lediglich an den Spitzen aus Metall bestehen.
Verbinden Sie mit dem roten Kabel die beiden Pluspole der Fahrzeugbatterien. Das schwarze Kabel wird nur an den Minuspol oder einem Metallteil am Motor des Fahrzeugs angeschlossen, das Starthilfe geben soll. Wichtig: Bei neueren Fahrzeugen mit Start-Stop-Technik auf keinen Fall den Minuspol der Fahrzeugbatterie benutzen, da sonst das Ladesystem durcheinandergebracht wird. Die andere Polzange wird an einem Metallteil des Motorblocks am Auto mit der entladenen Batterie angeschlossen. Der Motor des anderen Fahrzeugs muss als erstes gestartet werden. Danach starten Sie Ihres. Wenn die Pole richtig verbunden wurden, springt Ihr Motor jetzt wieder an. Im Pannenfahrzeug muss jetzt unbedingt ein Mechanismus eingeschaltet werden, der viel Strom verbraucht. So werden die hohen Spannungen, die beim Lösen der Polzange entstehen, abgefangen. Sobald die Kabel gelöst sind, sollten Sie die Heizung wieder abschalten und möglichst gleich losfahren.

Auto überbrücken – Zusammenfassung

1. Rote Klemme des Starthilfekabels am Pluspol des Spenderfahrzeugs anschließen.
2. Zweite rote Klemme mit Pluspol der entladenen Batterie verbinden.
3. Schwarzes Kabel am Minuspol (auch Massepol) der Spenderbatterie anklemmen.
4. Zweite schwarze Klemme an einem Massepunkt des Empfängerwagens klemmen.
5. Motor des Spenderfahrzeugs starten.
6. Motor des Empfängerfahrzeugs starten.
7. Nach erfolgreichem Start Kabel in umgekehrter Reihenfolge entfernen (Masse Empfängerauto, Minuspol Spenderauto, Pluspol Empfängerauto, Pluspol Spenderauto).

Durch eine längere Fahrt können Sie die Batterie wieder vollständig aufladen. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem nochmal beim Fachmann vorbeizuschauen. Eventuelle Defekte können so direkt gefunden werden.